Japanisches Viertel in Düsseldorf übertrifft alle schönen Erwartungen

Düsseldorf ist in vielerlei Hinsicht eine einzigartige Stadt in Deutschland. Unter den hellen Attraktionen, die es einzigartig machen, ist japanisches Viertel in Düsseldorf, das einzige seiner Art nicht nur in Deutschland, sondern auch in Europa. Es wird liebevoll ein kleines Tokyo genannt, daher stammt der Ausdruck: little Tokyo in Düsseldorf.

Aus der Geschichte des Viertels

Mehr als 8.000 Japaner leben in Düsseldorf, von ihnen in der Stadtmitte – 6,5, in der Umgebung – 1,5. Die japanische Gemeinde ist die drittgrößte neben London und Paris. Japanisches Viertel Düsseldorf ist kein Emigrationsort für Auswanderer, sondern ein Arbeits- und Wohnort für erfolgreiche Geschäftsleute mit ihren Familien sowie hochbezahlte Spezialisten Japans, Mitarbeiter der weltweit bekanntesten Unternehmen. Das japanische Viertel von Düsseldorf wuchs in den 1970-er Jahren als Repräsentanz der größten japanischen Konzerne in Form eines Business Centers im Ausland, das die europäischen Einwohner mit den Traditionen und Besonderheiten des Landes bekannt machen sollte.

Deshalb ist japanisches Viertel in Düsseldorf nicht nur Verkörperung des exotischen Nationalkolorits, sondern vor allem – kulturübergreifendes geopolitisches Konzept, das viele verschiedene und ebenso wichtige Bereiche der soziokulturellen Aktivität der modernen Gesellschaft verbindet, darunter:

  • politische und kommerzielle Aspekte;
  • Geschäftsleben und Businessprogramme;
  • touristische Projekte;
  • Erholungs-, Gesundheits- und Parkbereich;
  • Restaurants, Supermärkte, Handelsbetriebe;
  • kulturelle Komponente
  • japanische Schule in Düsseldorf.

Sehenswürdigkeiten des japanischen Viertels

In der Nähe des Bahnhofs gelegen, verkörpert das japanische Viertel in Düsseldorf eine integrierte und hochmoderne Infrastruktur. Auf der Immermannstraße befindet sich die Botschaft von Japan. Das Großprojekt des Deutsch-Japanischen Zentrums, gebaut 1977–1979, enthält das Generalkonsulat, die Handelskammer, das europäische Büro von Japans größtem Handelskonzern Marubeni sowie das in ganz Europa und darüber hinaus bekannte Nukk Hotel, im ostasiatischen Stil gebaut. Dieser Hotelkomplex mit einer Fläche von 12.000 Quadratmetern funktioniert seit 1978 und ist für 6 Tausend Gäste ausgelegt.

Die Experten und VIP-Kunden des Hotels werden sowohl das Leistungsniveau als auch das Highlight zu schätzen wissen – ein komfortables Spa-Center mit einem verglasten Pool, gelegen im oberen, elften Stock, von dem aus man einen atemberaubenden Blick auf das Stadtpanorama hat. Im Restaurant von Benkay können Sie Spezialitäten der japanischen Meisterköche genießen – ein reichhaltiges Fisch Sortiment, Sushi-Bar, Grill, sowie Zimmer mit Tatami-Dekor. Zwei japanische Supermärkte, Privatkliniken, Banken, Versicherungen, Dienstleistungsunternehmen sind in der Immermannstraße tätig.

little Tokyo in Düsseldorf

Asiatische Gartenoase in Düsseldorf

Der japanische Garten wurde großzügig der von der Gemeinde an die deutsche Stadt und ihre Bewohner geschenkt. Er ist nach allen Gesetzen der klassischen Kunst des heimischen Nationalgartens angelegt. Er befindet sich im Nord Park, wurde 1975 nach dem Projekt von Iwaki Ishiguro angelegt und umfasst eine Fläche von 5 Quadratkilometern. Es lohnt sich besonders, diese symbolische Wunderecke im Frühling zu besuchen, wenn Sakura Kirschblüten, Azaleen erblühen, oder im Herbst, wenn das rote Laub auf Japanischem Ahorn erscheint. Im Oberkassel, auf dem anderen Rheinufer, befindet sich ein japanischer Tempel.

Europäische Umgebung für japanische Traditionen

Die Feierlichkeiten zu den Tagen Japans in Deutschland finden Ende Frühling – Frühsommer statt und beeindrucken zahlreiche begeisterte Gäste, deren Anzahl in der Regel mehr als eine Million beträgt. Das Programm ist so reich, dass Sie den ganzen Tag von einer Veranstaltung zur anderen gehen können. Im Allgemeinen wird eine unendliche Kette von Aufführungen und spektakulären Formen erfasst – vom Ensemble der Schlagzeuger, klassischen Liedern und Tänzen von Kinder- und Erwachsenengruppen bis hin zu Auftritten von Sportlern in verschiedenen Arten von Einzelkämpfen wie Karate und Judo und Schwertkämpfen. Kaum jemand wird eine attraktive Gelegenheit verpassen, einen Kimono anzuprobieren, sich selbst in der Kunst von Ikebana, Origami zu versuchen, Alben und Bücher zu kaufen, sich einen japanischen Film anzuschauen. Ein entzückendes festliches Feuerwerk um 22:30 Uhr wird Ihre Fantasie erstaunen und für den Rest Ihres Lebens einen Eindruck hinterlassen.